Kompetenz schafft
Perspektiven.

Ihr diwa Jobfinder

Selbstmotivation am Arbeitsplatz – aber wie?

Jeder kennt diese Tage, an denen man das Gefühl hat, dass alles grau ist. Anstehende Aufgaben werden zurückgestellt oder mit wenig Liebe angegangen. Oft ist die eigene Selbstmotivation am Arbeitsplatz die Lösung hierfür, um dem Trott zu entkommen, wieder Freude zu entwickeln und die anstehenden Themen schlussendlich erfolgreich zu meistern. diwa gibt Ihnen Insider Tipps wie Sie sich am Arbeitsplatz motivieren können, dass der Arbeitsalltag Ihnen wieder einfacher erscheint!

Weiterlesen

Tipps gegen das Aufgaben-Aufschieben

Ein Klassiker in der Arbeitswelt: Sie bringen es einfach nicht über sich die eine oder andere Aufgabe zu erledigen, stattdessen werden beispielsweise E-Mails verschickt, Alibi-Anrufe getätigt und einen Kaffee könnten Sie sich auch mal wieder genehmigen. So an sich ein völlig alltägliches Verhalten. Problematisch wird es, wenn Sie Stress entwickeln und das Gefühl haben, bei der Erledigung Ihrer Aufgaben nicht mehr hinterherzukommen. Hier leiden bereits Ihre Arbeitsweise und – ergebnisse. An diesem Punkt angekommen, gilt es zu handeln.

Weiterlesen

Fehler im Job - Was tun?

Und schon ist es passiert! Man hat bei seiner Arbeit einen Fehler gemacht. Zwar sind Fehler in der Arbeitswelt alltäglich und völlig normal und doch macht sich in einem selber ein unangenehmes Gefühl breit. Was macht man jetzt bloß? Absolutes No-Go: Schweigen und darauf vertrauen, dass niemanden der Fehler auffällt. Dies ist zum einen nicht die feine Art, zum anderen kann das die Situation eventuell noch verschärfen. Deshalb sollten Fehler unbedingt „gebeichtet“ werden.

Weiterlesen

Typisch deutsche Arbeitswelt - oder?

Was ist typisch deutsch in der Arbeitswelt? Jeder Nationalität sagt man das genaue Berufsverhalten nach. Finnen und Schweden führen Kundengespräche in der Sauna, Japaner und Chinesen sind sehr arbeitstüchtig. Zudem sind sie totunglücklich ihren Urlaub nicht der Firma schenken zu dürfen. Russen begießen Ihre Verträge mit reichlich Wodka, Spanier und Italiener trotzen der Mittagshitze mit einer stundenlangen Siesta und Engländer eilen nach der Arbeit gleich in den nächsten Pub, um dort drei, vier Gläser Ale zu trinken.

Weiterlesen