Über Umwege zum Traumberuf

Azubiblog am 31.07.2018

Für mich war es immer wichtig, dass ich Spaß an meinen Beruf, Abwechslung und viel Kontakt mit Menschen habe. Doch für welchen Beruf sollte ich mich entscheiden? Als junger Mensch hat man die Qual der Wahl…

Vor drei Jahren habe ich eine Ausbildung in einem Steuerbüro begonnen. Doch die Tätigkeiten entsprachen nicht meinen Vorstellungen und der Kontakt zu Menschen fehlte mit auch. Deshalb habe ich mich von der  Bundesagentur für Arbeit beraten lassen. Die Empfehlung der Experten lautete: „Personaldienstleistungskauffrau“.

Über diesen Beruf habe ich damals zum ersten Mal gehört und dachte zuerst, „Personal….. was“?. Schon ein langes Wort, vor allem für die, die den Beruf nicht kennen. Doch mit den aufgezählten Tätigkeiten konnte ich mich auf Anhieb identifizieren und ich wusste auch sofort: das ist genau das was ich machen will.

Nach einigen Vorstellungsgesprächen, Assessment Center und Einstellungstests, kam der Anruf der Firma „diwa“. Am Telefon hieß es, sie würde mir einen Ausbildungsplatz anbieten, worüber ich mich sehr gefreut habe.

Meine Entscheidung für diesen tollen Beruf habe ich an keinem Tag bereut. Heute bin ich im 2. Lehrjahr und freue mich so gut wie immer aufs Neue darauf, in die Arbeit zu gehen. Klar gibt es Tage an denen man am liebsten ausschlafen möchte, aber das kennt doch jeder Mal. 😉 Das wichtigste ist das man sich sich wohlfühlt, sich mit den Aufgaben identifizieren kann und man nette Arbeitskollegen hat.

MEIN FAZIT: Manchmal braucht es zwei Anläufe bis man das Richtige für sich findet. Aber auch wenn es drei oder mehrere Versuche sind: Am Ende zählt doch, den Traumberuf wirklich gefunden zu haben.

Eure
Nathalie Custodio

Weitere News

Das war mein zweites Ausbildungsjahr – ein kurzer Rückblick und meine Erwartungen für mein letztes Lehrjahr

Hallo zusammen, nun habe ich bereits zwei Ausbildungsjahre bei diwa absolviert. Es ist beeindruckend, wie schnell die Zeit vergeht. Trotzdem lernt man täglich Neues und es wird nie langweilig. In vielen Bereichen durfte ich im zweiten Ausbildungsjahr aktiv mitarbeiten wie …

Back to normal? - Wie der Schulstart nach dem Homeschooling verläuft

Für uns alle kam der Ausbruch der Covid-19-Pandemie und der Lockdown unerwartet. Aber was bedeutete das für meine Ausbildung? Wie läuft das im Homeoffice ab und was ist mit der Berufsschule? Zu dieser Thematik würde ich gerne meine Erfahrungen mit …

Meine Zeit in der Finanzbuchhaltung

Rechnungen hier, Rechnungen da, Rechnungen überall. So stellt man sich den typischen Arbeitsalltag in der Finanzbuchhaltung vor. Dabei steckt da eine Menge Verantwortung und genaues Arbeiten dahinter. Denn wie wir alle wissen: Die Bilanz muss am Ende stimmen! Über meine …