Meine Abschlussprüfung: Happy End

Azubiblog am 11.06.2018

Drei Jahre sind nun um, rückblickend ging die Zeit doch ganz schön schnell vorbei und dann war es Ende April soweit, die Abschlussprüfungen gingen los!

Meine Abschlussprüfung –  Wie ist es gelaufen?
Drei Jahre Lernstoff aus der Schule, Zusammenfassungen aller Lernfelder und Prüfungen aus den Jahren davor – Hilfe! Wo fang‘ ich nur an? Ich habe mich dafür entschieden, eigene Zusammenfassungen mit den wichtigsten Punkten für jedes Lernfeld zu erstellen. Zusätzlich habe ich viel mit den Büchern gearbeitet, die es für unsere Ausbildung als Personaldienstleistungskaufmann/frau gibt. Die verschiedenen Teile der Abschlussprüfung habe ich durchgearbeitet und ich konnte immer auf die Hilfe meiner Lerngruppe zurückgreifen.

Zum Glück habe ich mich vorher nicht verrückt gemacht, sondern einfach gelernt und die Prüfung dann auf mich zukommen lassen. Ich musste sowieso durch, dann lieber mit positiven als mit negativen Gedanken. Probiert es bei eurer Prüfung aus, das hilft und macht euch nur Mut!

Dann ging es los…der erste Prüfungstag kam und ich war wirklich nervös. Vor der ersten Prüfung, dem offenen Teil hatte ich am meisten Respekt. Was für Fragen werden nur gestellt und weiß ich zu jeder Frage etwas?

Verrückt machen bringt nichts, wir mussten sowieso alle durch und schwupps – der dritte und letzte Teil ist abgegeben! Ich war erleichtert aber gleichzeitig hatte ich auch ein flaues Gefühl im Magen, nicht zu wissen, wie es gelaufen ist und dann auch noch bis zum 25. Mai auf die vorläufigen Ergebnisse zu warten.

Der Tag kam immer näher und bald wussten wir, wie die Prüfungen gelaufen sind.

Haben wir den ersten Teil bestanden oder wird es vielleicht doch eng? Am Abend des 24. Mai ging es los, die Ergebnisse waren doch schon online.. Hiiilfe!

Bestanden! Mir ist ein Stein vom Herzen gefallen. Ich habe den schriftlichen Teil bestanden. Jetzt nur noch die mündliche Prüfung und dann war ich endlich durch. 
Bestanden! Am 18. Juni habe ich meine mündliche Prüfung erfolgreich absolviert und habe endgültig bestanden.

Ich konnte es nicht realisieren. Die drei Jahre einfach vorbei? Kein Azubi mehr?
Das war einfach ein komisches aber auch gleichzeitig ein tolles Gefühl. Anfang Juli haben wir noch die Zeugnisausgabe und dann möchte ich die nächsten paar Jahre keine Schule mehr von innen sehen 😀

Bye bye Ausbildung!
Ich freue mich auf die Zeit, die nun kommen wird.

Liebe Grüße
Eure Nancy

Weitere News

Das war mein zweites Ausbildungsjahr – ein kurzer Rückblick und meine Erwartungen für mein letztes Lehrjahr

Hallo zusammen, nun habe ich bereits zwei Ausbildungsjahre bei diwa absolviert. Es ist beeindruckend, wie schnell die Zeit vergeht. Trotzdem lernt man täglich Neues und es wird nie langweilig. In vielen Bereichen durfte ich im zweiten Ausbildungsjahr aktiv mitarbeiten wie …

Back to normal? - Wie der Schulstart nach dem Homeschooling verläuft

Für uns alle kam der Ausbruch der Covid-19-Pandemie und der Lockdown unerwartet. Aber was bedeutete das für meine Ausbildung? Wie läuft das im Homeoffice ab und was ist mit der Berufsschule? Zu dieser Thematik würde ich gerne meine Erfahrungen mit …

Meine Zeit in der Finanzbuchhaltung

Rechnungen hier, Rechnungen da, Rechnungen überall. So stellt man sich den typischen Arbeitsalltag in der Finanzbuchhaltung vor. Dabei steckt da eine Menge Verantwortung und genaues Arbeiten dahinter. Denn wie wir alle wissen: Die Bilanz muss am Ende stimmen! Über meine …