Letzter Ausbildungsabschnitt in München

Azubiblog am 28.09.2017

Hallo Zusammen,
vier Wochen war ich in der Hauptverwaltung in München. Zuerst zwei Wochen in der Finanzbuchhaltung und dann zwei Wochen im Marketing. Ich bin froh, wenn ich am Freitag wieder nach Hamburg fliegen kann, denn dann ist erstmal eine Woche Urlaub angesagt – juhu. 🙂
Die Zeit hier, hat mir auf jeden Fall sehr viel gebracht. Ich konnte hinter die Kulissen schauen und auch für mich feststellen, welche Abteilung in meiner beruflichen Zukunft in Frage kommen würde. Nach der Ausbildung will ich gerne bei der diwa in Hamburg bleiben. Die letzten Male, als ich in der Hauptverwaltung war,  war ich in der Zentralen Abrechnung (Lohnvorbereitung), in der Lohnbuchhaltung und im Management Service. Kurz zur Erläuterung, Management Service ist u.a. für die Verwaltung der IT zuständig und unterstützt im operativen Tagesgeschäft.
Vier Wochen habe ich im Hotel gewohnt, das ca. fünf Minuten zu Fuß von der Hauptverwaltung entfernt ist.
Wisst ihr, was ich vermissen werde? Das ich nicht sauber machen musste. Es ist nicht unbedingt meine Lieblingsbeschäftigung, umso besser, dass ich es vier Wochen nicht tun musste. Mein Bett wurde immer gemacht, keine stickige Luft in den öffentlichen Verkehrsmitteln und Frühstück musste ich mir auch keins zubereiten. Ist das nicht herrlich?
Natürlich werde ich auch die Leute aus der Hauptverwaltung vermissen, da ich einige nicht mehr wiedersehen werde.
Kommen wir wieder zu den positiven Erlebnissen, ein weiterer Vorteil war, dass es sehr sonnig und warm in München war, so konnte ich das Wetter im Englischen Garten oder auf der Terrasse hinter dem Hotel genießen und schön braun werden.
Nicht nur beruflich konnte ich durch die Zeit in München einiges mitnehmen, sondern auch privat. Ich konnte für mich feststellen, ob ich überhaupt alleine sein kann, wie es ist, wenn nicht täglich Freunde oder der Partner um einen herum sind. Ich kann euch sagen, ich hab es erfolgreich überstanden. 
Langsam merke ich aber, dass das Ende naht. Ich freue mich, endlich wieder in Hamburg zu sein. Meine Hamburger Kollegen habe ich natürlich auch vermisst und freue mich, meine gewohnte Umgebung und meinen Arbeitsplatz wieder zu haben. Nicht zu vergessen, habe ich ja ab Montag Urlaub, da freu ich mich doch noch ein Stück mehr auf Freitag.
Wart ihr schon mal für einen längeren Zeitraum von zu Hause weg? Sendet mir gerne eine Nachricht via der Nachrichtenfunktion unseres Talentespiegels: https://www.facebook.com/MeinTalentespiegel/ , ich bin gespannt, was ihr bis jetzt alles erlebt habt.
Liebe Grüße
Nancy

Weitere News

Das war mein zweites Ausbildungsjahr – ein kurzer Rückblick und meine Erwartungen für mein letztes Lehrjahr

Hallo zusammen, nun habe ich bereits zwei Ausbildungsjahre bei diwa absolviert. Es ist beeindruckend, wie schnell die Zeit vergeht. Trotzdem lernt man täglich Neues und es wird nie langweilig. In vielen Bereichen durfte ich im zweiten Ausbildungsjahr aktiv mitarbeiten wie …

Back to normal? - Wie der Schulstart nach dem Homeschooling verläuft

Für uns alle kam der Ausbruch der Covid-19-Pandemie und der Lockdown unerwartet. Aber was bedeutete das für meine Ausbildung? Wie läuft das im Homeoffice ab und was ist mit der Berufsschule? Zu dieser Thematik würde ich gerne meine Erfahrungen mit …

Meine Zeit in der Finanzbuchhaltung

Rechnungen hier, Rechnungen da, Rechnungen überall. So stellt man sich den typischen Arbeitsalltag in der Finanzbuchhaltung vor. Dabei steckt da eine Menge Verantwortung und genaues Arbeiten dahinter. Denn wie wir alle wissen: Die Bilanz muss am Ende stimmen! Über meine …