Kompetenz schafft
Perspektiven.

Ihr diwa Jobfinder

Ende gut, alles gut: Mein erster Arbeitsvertrag

Juhuu ich werde übernommen! Diese Nachricht hat mich sehr gefreut sie ist gleichzeitig eine Bestätigung meiner Arbeit der  letzten drei  Jahre. Genauso lange ist mein erster Ausbildungstag her.

Es war ein Dienstag als meine  Ausbildung begann. Aufgeregt stand ich um 08:15 Uhr im 4. Stock der Hauptverwaltung und wusste nicht was genau auf mich wartet. Frau Nusser, damals hieß sie Fr. Igelbüscher, holte mich am Empfang ab.
Gemeinsam warteten wir auf die anderen Azubis Isabell und Alessandro.
Als wir vollzählig waren, haben wir eine Runde durch die Hauptverwaltung gedreht. Finanzbuchhaltung, Management Service und Zentrale Abrechnung... überall saßen  Kollegen. Nie habe ich gedacht mir so viele Namen merken zu können. Auf die warmen Willkommens-Worte von Heidi Guse folgte ein kurzer Fototermin und danach ging es gleich los.

Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern wie geschafft und müde ich am Abend nach meinem ersten Tag war. Die neuen Eindrücke musste ich erstmal verarbeiten.

Nur aus Spaß habe ich meine Tage bei diwa mal ausgerechnet, ca. 500 Tage habe ich bisher bei der diwa verbracht. 
Ich durfte in die  meisten Abteilungen reinschnuppern und habe in dieser Zeit eine konkrete Vorstellung über meine berufliche Zukunft bekommen.

Denn am liebsten war und bin ich in der Finanzbuchhaltung. Zahlen sind meine Welt. Rechnungen einbuchen, tägliche Verbuchung der Banken von diwa, Betreuung der Geschäftsstellenkassen… sogar das Mahnwesen macht mir richtig Spaß!

Doch das wichtigste was ich gelernt habe ist zu telefonieren :). Das meine ich wirklich ernst.
Als ich meine Ausbildung anfing, war ich erst 16 Jahre alt. Nie zuvor musste ich geschäftliche Anrufe entgegen nehmen. In den ersten Woche meiner Ausbildung hatte ich richtig  Bammel vor dem Bimmeln - also bei der Vorstellung, dass das Telefon jeden Moment klingeln könnte.

Selbstverständlich kann ich heute souverän telefonieren. Das ist eins der vielen Dinge, die ich während meiner Ausbildung gelernt habe.

Von meinem  Abschluss „Kauffrau für Büromanagement“  trennt mich nur noch die mündliche Prüfung. Angst habe ich keine, ich freu mich sehr auf alles was danach kommt: auf die Rechnungen, auf die Verbuchungen und auf das Mahnwesen :)  - als fertige Buchhalterin bei der diwa.

Ich freue mich jetzt schon auf meine kommende Zeit bei diwa und verabschiede mich von meiner Ausbildung!

Viele Grüße und auf Wiedersehen!
Eure Natalia