3 lange Jahre…naja, so lange war das gar nicht!

Azubiblog am 03.07.2015

Überraschend schnell vergingen die letzten 3 Jahre bei der diwa. Ich weiß noch, wie ich an meinem ersten Tag aus dem Aufzug gestiegen bin und keine Ahnung hatte, was mich in den nächsten 3 Jahren alles erwarten würde.

Es heißt ja immer: aller Anfang ist schwer und Ausbildungsjahre sind keine Herrenjahre…
allerdings kann ich nicht behaupten, dass ich bei der diwa eine schlechte Ausbildungszeit gehabt hätte,  ganz im Gegenteil!

Gerade die fachliche Betreuung und Einführung in die unterschiedlichsten Tätigkeiten war top! Vor allem die Schulungen, die es extra nur für die Auszubildende gab
 und auch die Lerntage, an denen sich alle Azubis bundesweit zusammen setzten durften, um  sich gemeinsam auf Prüfungen vorzubereiten – ja, so etwas gibt es bestimmt nicht bei vielen Unternehmen und wird bei der diwa sogar stark unterstützt.

Den Ausbildungsberuf Personaldienstleistungskaufmann (PDK) zu wählen, war eine sehr gute Wahl für mich. Der Beruf ist unglaublich Abwechslungsreich, was mir persönlich von Anfang an sehr wichtig war. Von Bewerbungsgespräche führen bis hin zu Kundenbesuche wahrzunehmen oder aber auch alltägliche administrative Tätigkeiten wie die Erstellung eines Arbeitsvertrages  –  es ist alles dabei.

Nur im Büro zu sitzen und auf der Tastatur zu tippen wäre bzw. ist beim besten Willen nicht Meines – und das wird einem als PDK´ler auch sicher nicht passieren.

Für mich heißt es nun trotzdem Abschied nehmen, da ich nach meinem Ausbildungsende wieder zurück auf die Schule (BOS) wechseln werde, um mich noch weiterzubilden und später ein Studium anzustreben.

Nun dann,… ich  hoffe, dass ihr bei der diwa eine ebenso spannende, abwechslungsreiche und unterhaltsame  Zeit genießen dürft wie ich!

Ich wünsche euch alles Gute! 🙂

Schöne Grüße
Euer Felix 

Weitere News

Das war mein zweites Ausbildungsjahr – ein kurzer Rückblick und meine Erwartungen für mein letztes Lehrjahr

Hallo zusammen, nun habe ich bereits zwei Ausbildungsjahre bei diwa absolviert. Es ist beeindruckend, wie schnell die Zeit vergeht. Trotzdem lernt man täglich Neues und es wird nie langweilig. In vielen Bereichen durfte ich im zweiten Ausbildungsjahr aktiv mitarbeiten wie …

Back to normal? - Wie der Schulstart nach dem Homeschooling verläuft

Für uns alle kam der Ausbruch der Covid-19-Pandemie und der Lockdown unerwartet. Aber was bedeutete das für meine Ausbildung? Wie läuft das im Homeoffice ab und was ist mit der Berufsschule? Zu dieser Thematik würde ich gerne meine Erfahrungen mit …

Meine Zeit in der Finanzbuchhaltung

Rechnungen hier, Rechnungen da, Rechnungen überall. So stellt man sich den typischen Arbeitsalltag in der Finanzbuchhaltung vor. Dabei steckt da eine Menge Verantwortung und genaues Arbeiten dahinter. Denn wie wir alle wissen: Die Bilanz muss am Ende stimmen! Über meine …